Wetterfront im Ries

Wetterfront-bei-Wemding by .

Entstanden ist diese Aufnahme kurz vor Weihnachten im Ries bei Wemding während eines Spaziergangs, auf dem ich die Möglichkeiten meiner neuen “Immer-Dabei”Kamera auslotete – einer Sony WX220 Kompaktkamera, die so klein ist, dass ich sie mit geschlossener Faust unsichtbar machen kann (9,2 x 5,2 x 2,2 cm). Zwar sind die Tasten der Kamera größenbedingt ziemlich fummelig-klein, dafür gibt es aber auch nicht allzu viele davon. Sie lässt sich mit einer Hand gut halten und schießt auch ganz ansehnliche Fotos. Gerade bei Landschaftsaufnahmen wie dieser weiß ich z.B. ein einblendbares Gitternetz zu schätzen, dass mir bei der Ausrichtung am Horizont hilft. Manuelle Modi bringt die Kamera kaum mit, dafür einige ganz brauchbare Automatiken und Presets. Wie gesagt die Qualität der 18 MP Fotos ist für eine Kamera dieser Größe und den kleinen Sensor ziemlich gut, wenn auch am Bildrand etwas abfallend. Der optische 10-fach Zoom klingt zwar praktisch, ist aber nur bei sehr guten Lichtverhältnissen zu gebrauchen, bei schlechtem Licht hält man den Winzling von Kamera einfach nicht ruhig genug.

Das Foto hab ich – abgesehen davon, dass ich es auf webgeeignete Größe herunterskaliert habe – nur ein wenig entsättigt. Dem ziegelroten Scheunendach habe ich etwas mehr Sättigung gegeben und den Himmel noch etwas abgedunkelt, um die Dramatik der Wetterfront hervorzuheben. Das rote Dach ist Zentrum des Bildes und hält den Bildaufbau in der Balance. Es lag nahe, das rote Dach zum “Angelpunkt” des Bildaufbaus zu machen, da es fast mittig in der Baumreihe steht, was zum symmetrischen Bildaufbau quasi einlädt.

Mag ich!
3

Das Neue Jahr leuchtet

Das Neue Jahr leuchtet by ulrich-berens.de.

Beim abendlichen Fotospaziergang durch das verschneite Donauwörth schweift der Blick von der Brücke am Rieder Tor hin zur eineinhalb Kilometer entfernten Heilig-Kreuz-Kirche über den Lauf der sog. “Kleinen Wörnitz” mit seiner weihnachtlich geschmückten Fußgängerbrücke.

Es schneite zum Teil heftig, während ich unterwegs war, und machte es schwierig, bei den Lichtverhältnissen eine klare Aufnahme zu machen. Dennoch zeigt die Aufnahme die Low-Light-Qualitäten meiner Canon 70D, deren High-ISO-Fähigkeiten (hier ISO 6400) durchaus zu brauchbaren Aufnahmen führen. Das Foto habe ich daheim noch durch einen “Cross-Entwickler” am PC geschickt, dessen Farbgebung das “Rauschen” des Schneefalls doch etwas abmildert.

Von der Bildwirkung kontrastiert für mich das gelbwarme Licht der weihnachtlichen Beleuchtung gut mit dem bläulichkalten Licht, in das die Gebäude (“Färbertörle” rechte Bildmitte hinter der Brücke) getaucht sind. Ebenso gefällt mir auch die “Tiefe” dieser Aufnahme: Der Turm der Heilig-Kreuz-Kirche im Hintergrund ist nur angedeutet, ist aber trotzdem Endpunkt der Blickführung dieses Fotos, die vorne bei den schneebedeckten und mit Lichtern geschmückten Bäumen beginnt, sich über das Lichtband des kleinen Flusses erstreckt, die Brücke mit ihren Lichtern, das erleuchtete Tor, den Weg in die Tiefe mit sich nimmt und sich beim Kirchturm im Dunkel verliert…

Mag ich!
3

Schach im Park

Schach

Die Schachecke im Garten der Kurklinik in Bad Wörishofen strahlt im Spätherbst eine stille Melancholie aus. Die Reihen-Ordnung der Schachfiguren steht in einem reizvollen Kontrast zum Durcheinander des heruntergefallenen Laubs. Der Winter hält bald Einzug… die Figuren aber warten auf den Frühling.

Mag ich!
2

Vorankündigung: jazz&kunst

Jazz & Kunst 2015

Mag ich!
4

Reims August 2014

Bei meinem Besuch in Reims Ende August diesen Jahres luden natürlich die beiden Hauptkirchen, die Kathedrale und Saint-Remi, zum Schwelgen in der Gotik ein. Da sich das Wetter sehr regnerisch und bewölkt gab und es viel Stein zu fotografieren gab, gelangen natürlich nicht sehr bunte Bilder. Darum habe ich eine ganze Reihe davon gleich in Schwarzweiß umgewandelt, die das Zeitlose dieser Stadt unterstreichen.

Nicht nur Reims, sondern auch das Umland der Champagne birgt eine Menge an baulichen Schätzen. Und es ist eigentümlich, auf Schritt und Tritt, deutschen Spuren aus den beiden großen Kriegen des vergangenen Jahrhunderts zu begegnen: Reims selbst war Frontstadt im Ersten Weltkrieg und der Zweite fand hier mit der Unterschrift der deutschen Heeresleitung unter die endgültige Kapitulation sein Ende.

Mag ich!
3

Internationaler Fotowettbewerb 2014: Wiki Loves Monuments

Kloster Metten

Kloster Metten Innenhof

Wie kommt Wikipedia eigentlich an all die Fotos, die die Lexikonartikel illustrieren und einen optischen Eindruck von den zu vermittelnden Inhalten geben? Ganz einfach: wie auch die Artikel selber stammen die – zum Teil sehr professionellen Bilder – von engagierten Freiwilligen, die Fotos und Bilder beisteuern. Für viele Artikel, besonders für viele Baudenkmäler gibt es aber noch keine Fotos. Darum wird der nun schon traditionelle Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments im September zum vierten Mal stattfinden. Wiki Loves Monuments LogoIn ähnlicher Form hatte unlängst der Wettbewerb “Wiki Loves Earth” eine erfolgreiche Premiere. Zu allen bisherigen vier Wettbewerben haben seit 2011 gut 3000 unterschiedliche Teilnehmer (User) ihren Beitrag geleistet. Du bist auch herzlich eingeladen, am bevorstehenden WLM-Wettbewerb dabei zu sein.

Allein in Deutschland wurden in den letzten drei Jahren im Rahmen von WLM rund 100.000 Fotos zu den insgesamt ca. 850.000 Kulturdenkmalen bundesweit hochgeladen. Jährlich haben sich mehrere Hundert Wiki-Fotographen daran beteiligt. Auch im kommenden Denkmalmonat wird dies gewiss wieder der Fall sein. Der Tag des offenen Denkmals am 14. September bietet bundesweit vielfältige Möglichkeiten, Denkmale nicht nur von außen, sondern auch von innen zu fotografieren. Denkmallisten sind dabei ein wichtiger Orientierungspunkt und zugleich auch Ziel der Einbindung der Fotos. Auch in diesem Jahr sind wieder neue Denkmallisten hinzugekommen, die hilfreich bei der Planung von individuellen oder Gruppen-Fototouren sind und auf eine Bebilderung warten, wie z.B. zu Görlitz oder Zittau. Unter den Landeshauptstädten fehlt nur noch Stuttgart. Aber auch hier ist Licht in Sicht.

In der Mitte Deutschlands hat die Denkmallandschaft der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt nun das Licht der Wikipedia-Welt entdeckt. Mehr als 50 Tabellen enthalten 3.700 Denkmale. Allein die wunderschön restaurierte Altstadt umfasst 1.800 Denkmale. Eine von WMDE geförderte WLM-Fototour nach Erfurt am Wochenende vom 29. – 31. August lädt herzlich ein, diese einzigartige Kulturlandschaft zu dokumentieren. Mehr Informationen zum Mitmachen findest Du auf der Projektseite.

Mag ich!
3

Sturmfront

image

Bei diesem Foto spielt sich die Dramatik am Himmel in den dominanten Wolkenformationen ab. Der beige untere Teil – ein abgemähtes Feld – ist ja für sich genommen eher langweilig.
Dennoch gefällt mir das Foto aus mehreren Gründen.
Zum einen hat es einen klaren Aufbau, eine klare Einteilung, die farblich ganz gut miteinander harmoniert: zwei Flächen, die aneinanderstoßen und irgendwie miteinander agieren. Zum andern bringt das Foto für mich die Schutzlosigkeit zum Ausdruck, die man angesichts der Macht und Gewalt eines Gewitters auf freiem Feld erfahren kann: da ist nichts mehr zwischen mir, dem Menschen und der Urgewalt Wetter.
Vielleicht liegt es an unserer Lebensweise, dass dieses “einfache” Bild mir viel zu erzählen hat…

Mag ich!
4