Am Albuch

Das Nördlinger Ries bietet einige interessante Fotospots für eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen. Ein Ort, der nicht nur generell einen schönen Rundblick ins nordwestliche Ries bietet, sondern auch von der Geschichte des 30jährigen Krieges kündet, ist der Albuch nördlich von Hürnheim. Hier tobte am 5. und 6. September 1634 eine Entscheidungsschlacht im Dreißigjährigen Krieg zwischen den Kaiserlich-Katholischen und den Schwedisch-Protestantischen, nachdem zuvor die evangelische Reichsstadt Nördlingen zwei Wochen belagert worden war. Die Schlacht endete mit dem Sieg des kaiserlichen Heeres und der am Ende furchtbaren Bilanz von 15000 toten Soldaten, die das Schlachtfeld bedeckten. Auf der Spitze des Albuchs wurde eine Steinpyramide errichtet, an der eine angebrachte Gedenktafel an dieses blutige Geschehen erinnert.

Ich war zu Sonnenuntergang am Albuch mit meiner Olympus EM-5 MKIII und dem 12‑40mm F2.8 PRO II und dem 7‑14mm F2.8 PRO. Ein Stativ hatte ich nicht dabei, aber die Fotos zeigen, dass die EM-5 mit diesen Objektiven auch ohne Stativ eine klasse Bildqualität auf den Sensor bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.