9 Tage Israel: Eindrücke

Jerusalem Felsendom
Jerusalem: der Tempelberg mit Felsendom

Mitte Mai war ich für neun Tage in Israel. Mein letzter Besuch dort lag fast 10 Jahre zurück – und so war für mich besonders spannend, ob sich meine Erinnerung mit der vorgefundenen Realität deckt. Die Antwort darauf lag – wie meist – genau dazwischen: vieles faszinierte mich genauso wie früher, etwa der Blick vom Ölberg auf die Altstadt von Jerusalem oder der Anblick des See Genesareth, andere Orte hatte ich gänzlich anders in Erinnerung, etwa die Altstadt von Akko.
Fotografisch hatte ich mich nach langem Für und Wider für „leichtes Gepäck“ entschieden. Neben einem Handy – ich hatte das Xiaomi Redmi 3 dabei – nahm ich auf die Reise „nur“ meine Olympus Pen Lite (E-PL 7) mit einem 12-50mm-Objektiv mit. Eine gute Wahl, denn die Fotos sprechen durchweg für sich, allerdings mit Abstrichen beim Handling, auf die ich in einem späteren Artikel noch einmal genauer eingehen möchte.

Hier jedoch einige Fotoeindrücke meiner Reise. Schieben Sie Ihre PC-Maus auf untenstehendes Foto, um die Steuerelemente zu sehen.

Israel

One thought on “9 Tage Israel: Eindrücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.