Skulpturales Vergehen

„Wahre Schönheit kommt von Innen.“ – den Satz kennen wir alle. Und ich glaube von Rilke stammt der Satz „Das Leiden zerschellt an der Schönheit.“

Und beide Äußerungen passen ganz gut zu meinem heutigen Foto von einer verwelkten Rosenblüte, die ich morgens neben einer Vase langstieliger weißer Rosen entdeckte. Sie war über Nacht einfach vom Stil  abgefallen.

Die Form der welken Rose sprach mich sehr an: geformt wie eine schöne Skulptur! Ich nahm ein weißes Blatt als Hintergrund und fotografierte sie so, wie sie da lag, mit dem Handy.

Was wirkt, ist die Isolation der Blüte, ist das Herausgenommensein aus ihrem natürlichen Kontext als Teil einer Rose.
Der weiße Raum verleiht ihr Bedeutung, schiebt die Bildwirkung ins Symbolhafte und lässt sie als rätselhafte Skulptur erscheinen.

Was trotz Vergehen bleibt ist Schönheit.

Hier noch mal das Foto in voller Größe (Klick für Vollbild):

 

Rosenblüte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.