Skulpturales Vergehen

„Wahre Schönheit kommt von Innen.“ – den Satz kennen wir alle. Und ich glaube von Rilke stammt der Satz „Das Leiden zerschellt an der Schönheit.“ Und beide Äußerungen passen ganz gut zu meinem heutigen Foto von einer verwelkten Rosenblüte, die ich morgens neben einer Vase langstieliger weißer Rosen entdeckte. Sie war über Nacht einfach vom […]

Das Gewohnte als Motiv

„Was begehrt man? Man begehrt das, was man täglich sieht!“ Das ist ein Zitat aus dem Thriller „Das Schweigen der Lämmer“ aus dem Mund des berüchtigten Hannibal Lector. „Das, was man täglich sieht“ scheint beim Fotografieren oft nicht zwingend attraktiv, denn die Motive sind wiederkehrend, sind immer da und oft gewöhnlich. Häuser, Gegenstände, Bäume, Perspektiven, […]

Unperfekt impressionistisch: Zenit HELIOS 44M-4 1:2/58mm an Olympus

Alte Vintage-Objektive haben neben dem bei der Benutzung experimentellem Vergnügen oft den Charme, dass sie charakteristische Darstellungsmerkmale besitzen. „Charakteristisch“ meint hier durchaus auch manchmal: fehlerhaft. Ein solcher „Makel“ kann zwar ein Foto einerseits schnell verderben, aber in bestimmten Fotosituationen jedoch auch das Bildergebnis erheblich interessanter machen. Es kommt also darauf an, bei welchen Gelegenheiten und […]

Projektion Tod

Manchmal entstehen eindrucksvolle Fotos, indem man verschiedene Techniken kombiniert. Ein guter Freund, mit dem ich öfter auf Fotoexkursion gehe, besitzt einen mobilen Beamer. Mobil heißt in diesem Fall vor allem, dass der Beamer über einen starken mobilen Akku betrieben werden kann. Damit kann man projizieren wo man möchte. Und so wurde die Idee zu unserem […]

Die kleinen Dinge: Winterkraut

An dieser Stelle habe ich ja schon öfter geschrieben, dass Fotografie mit dem Smartphone mittlerweile wunderbare Ergebnisse hervorbringen kann. Dieses schöne Foto entstand im sog. Portraitmodus meines Smartphone, welcher eigentlich Personen vor einem Hintergrund freistellen soll. Diese Funktion kann man aber auch genauso gut mit anderen Motiven verwenden, wie hier eben mit den kleinen Blüten […]

Klatschmohn im Abendlicht

Klatschmohn ist gar nicht so leicht zu fotografieren, wie man denkt. Ich habe den Eindruck, viele Kameras lassen sich in der Belichtung von diesem Reinrot überrumpeln. Das Ergebnis im Fotos ist oft eine Blüte, der jede Struktur, Gliederung und Zartheit verloren gegangen ist. So erscheint die Blüte dann oft als roter „Fleck“ in einem Getreidefeld, […]

Jazz & Kunst 2016: Meine meist diskutierten Bilder

Beim diesjährigen Jazz&Kunst Event am 4. März im Zeughaus in Donauwörth habe ich insgesamt 18 Fotografien ausgestellt. Nachdem ich im vergangenen Jahr an gleicher Stelle nur Schwarzweiß-Fotos präsentierte, die vor allem in der näheren Umgebung rund um Donauwörth entstanden waren, zeigte ich diesmal hauptsächlich Farbfotografien, die ich an unterschiedlichen Abschnitten der französischen Atlantikküste aufgenommen hatte. Die subjektive […]